Magazin


Mit unserem EQUIMEA-Magazin möchten wir kostenlose Tipps, Tricks, Rezepte und relevante Themen rund um Pferde und Ponys mit euch teilen.

Rezept für Pferdeleckerchen

Draußen wird es so langsam kalt und ungemütlich. Das ist für mich die schönste Zeit zum Backen. Der Duft von frischen Keksen zieht durchs ganze Haus und macht es noch gemütlicher. Warum nicht auch mal für den Liebling backen …

Bananen-Zimt-Cookies

Ihr benötigt:
100 g kernige Haferflocken
1 kleine Banane (etwa 100 g und schon schön reif)
1 kleine Messerspitze Zimt
und etwa 40 – 50 ml Wasser

So werden sie gemacht:
Als erstes zerdrückst du die reife Banane mit einer Gabel in einer kleinen Schüssel. Rühre nun den Zimt dazu.

Nach und nach gibst du nun die Haferflocken dazu und vermischt die Zutaten gut miteinander.

Damit die Masse nun schön zusammen hält, rühre vorsichtig und Schluck für Schluck das Wasser unter. Arbeite nach Gefühl, vielleicht brauchst du nicht die ganze Menge an Wasser, wie sie oben in den Zutaten steht.
Der Teig soll schön locker werden, jedoch nicht zu sehr kleben.
Wenn es doch etwas zu viel Wasser geworden ist, kannst du einfach noch ein paar Haferflocken hinzu geben.

Hast du nun die richtige Konsistenz für deinen Teig gefunden, kannst du diesen in gewünschte Form bringen.
Ich persönlich nehme meistens eine Ausstechform, die ich relativ dünn befülle.
Verteile deine Cookies auf einem mit Backpapier ausgelegten Blech.

Die Bananen-Zimt-Cookies sollen jetzt etwa 2 Stunden bei 100° C im Ofen trocknen. Anschließend lass sie bitte noch bei Zimmertemperatur nachtrocknen, bis sie schön hart sind.
So halten sich die Cookies etwa 3 bis 4 Tage.

Wir wünschen euch viel Spaß beim Backen! Eure Pferde und Ponys werden sich über diese Leckerlies freuen.